Pockkogel – Panoramaklettersteig

Eingetragen bei: Bergsteigen, Home, Klettersteig, On Tour | 0

Gut dass mich Flo gestern noch abgepasst hat, sonst wäre ich heute wohl eher Trailrunning nach Salfeins gegangen. So ging es mit ihm und Esther ins Kühtai zu einer Seenwanderung deluxe. Noch vor der Ortstafel stiegen wir der ersten Lifttrasse folgend nach oben bis zum eigentlichen Steig. Dieser führte uns dannan zwei Seen vorbei und hinauf zur Drei-Seen-Hütte, welche wir rechts liegen ließen. Den Markierungen in Richtung Gaiskogel/Panoramaklettersteig folgend ging es etwas unterhalb der Bergstation bei zwei weiteren Seen vorbei.

Etwas unterhalb des Joch zweigte der Weg dann nach rechts zum Klettersteig ab und die letzten Sonnenstrahlen vor der dunklen Wand nutzend schlüpften wir dort in unsere Klettergurte. Die etwas feuchte und teilweise mit kleinen Schneefeldern durchzogene Wand war dann mit viel Eisen versehen, machte aber dennoch ziemlich Spaß im Aufstieg. Kraftige, teilweise überhängende Stellen (D/E), schöner Fels und einfache Gehpassagen. Der erste Teil des Klettersteig war richtig gut zum Warm werden und machte Bock auf mehr.

Nach einem etwas längeren, flachen Stück und einem Schneefeld ging es dann zum zweiten Teil, welcher mit tollem Fels und schöner Kletterei ein echter Genuss war und direkt zum Gipfelkreuz führte.

Nachdem eine „etwas“ laute Familie sich dann vom Gipfel verabschiedete, konnten wir diesen für sicher 45 Minuten bei bestem Herbstwetter und Sonnenschein genießen, bevor es dann über Blockgelände und den Normalweg wieder zum Finstertalspeicher und über die Drei-Seen-Hütte wieder ins Tal und zum Auto ging.

Gesamtstrecke: 11951 m
Maximale Höhe: 2809 m
Minimale Höhe: 2007 m
Gesamtanstieg: 1122 m
Gesamtabstieg: -1109 m
Herunterladen

Schreibe einen Kommentar