Naviser Kreuzjöchl

Veröffentlicht in: Home, On Tour, Skitour | 0

Nicht wie viele andere bereits im November, aber immerhin noch im Dezember, ging es heute zur ersten richtigen Skitour des Jahres. Nach dem Arbeit schnell ins Auto und ab ins Navistal. Vom Parkplatz „Schranzberg“ ging es über den Sommerweg hinauf zur (für aktuelle Virenverhältnisse) zu gut besuchten Naviser Hütte und über die Stöcklalm weiter ins freie Gelände. Einer angenehmen Spur folgend, stetig bergauf, war das vermeindliche Ziel bald im Auge. Nach mehreren Geländekuppen und mehreren falschen Zielen, war dann doch endlich das Gipfelkreuz im Blick und der sich etwas ziehende Aufstieg erledigt. Nachdem wir aufgrund des Lawinenreports nicht unbedingt die direkte Gipfelabfahrt nehmen wollten und uns auch nicht sicher waren, ob wir über diese zu unserem Startpunkt zurück kommen würden, entschlossen wir uns für die Abfahrt der Aufstiegsspur entlang.
Ein kurzer Abstecher hinauf zum Vorgipfel und der Blick in nahezu unverspurtes, perfektes Skitourengelände lies dann aber doch alle Zweifel links liegen (Hangneigung etc. haben wir noch auf der Karte kontrolliert und für gut empfunden) und uns eine tolle Pulverabfahrt erleben!
Von der Naviserhütte ging es dann nochmals kurz dem zerfahrenem und bockharten Sommerweg entlang, bevor wir für die letzten Meteer doch noch die perfekt präparierte Rodelbahn wählten und einen gelungenen Skitag abschließen konnten.

Gesamtstrecke: 12114 m
Maximale Höhe: 2568 m
Minimale Höhe: 1426 m
Gesamtanstieg: 1142 m
Gesamtabstieg: -1161 m
Download file: Naviser_Kreuzjoechl.gpx

Schreibe einen Kommentar