Lampsenspitze

Eingetragen bei: Home, On Tour, Skitour | 0

Eine der bekanntesten und meistbegangenen Touren im Raum von Innsbruck und in meiner unmittelbaren Umgebung. Und trotzdem wollte es bis heute mit diesem Gipfel einfach nicht klappen. Vielleicht liegt es ja daran, dass ich bei guten Verhältnissen lieber wo anders rauf starte, statt auf diesen, wenn auch aussichtsreichen aber dennoch „etwas“ überlaufenen Berg. Nach drei fehlgeschlagenen Versuchen in den letzten Jahren (Whiteout, Sturm, …) meinte es der Wettergott heute besser mit uns. Bei angenehmen -2° ging es von Praxmar wie gewohnt durch den Wald, den Spuren folgend hinauf. Der anfängliche starke Bruchharsch sollte sich mit zunehmender Sonneneinstrahlung zwar verbessern, aber selbst kurz vor dem Skidepot war dieser noch vorhanden.

Zu unserem Glück waren Jochen, Felix und ich etwas schneller als unsere Splitboarder und so mussten wir eine knappe Stunde am Gipfel/Skidepot warten, was den Bruchharsch verschwinden ließ. Die starke Sonneneinstrahlung setzte dem Schnee jedoch stark zu und so wurde nichts aus den gestrigen 20-30 cm Pulver. Der mittlerweile extrem schwere Schnee brachte uns aber eine dennoch sehr spaßige und tolle Abfahrt durch teilweise unverspurte Hänge (man musste sie nur etwas suchen).

volle Distanz: 9860 m
Maximale Höhe: 2858 m
Minimale Höhe: 1674 m
Gesamtanstieg: 1190 m
Gesamtabstieg: -1180 m
Download

Schreibe einen Kommentar