Judenköpfe

Eingetragen bei: Bergsteigen, Home, On Tour | 0

Heute sollte es nur eine gemütliche Wanderung werden, weshalb wir gemütlich mit dem Auto von Axams nach Telfs starteten. Nach einigen unnötigen Kilometern und zwei vermeindlich falschen Parkplätzen fanden wir endlich unsere finale Parkmöglichkeit und machten uns über die anfängliche Forststraße auf in Richtung „Neue Alplhütte“.
Diese liesen wir jedoch noch links (oder rechts) liegen und marschierten weiter über einen Steig zu einem weithin sichtbaren Joch nördlich der Judenköpfe. Auf dem Joch angekommen konnten wir dann die traumhafte Aussicht auf das im Hochnebel versunkene Inntal genießen, bevor wir uns entlang des versicherten Steiges die letzten Meter zum „Gipfel“ machten. Nach einer kurzen Rast wählten Flo und ich dann noch einen alternativen Abstieg quer über den Grat zurück zum Joch, von wo aus wir dann mit Nina, Esther und Andi wieder zurück ins Tal marschierten.
Kleine, nicht wirklich besondere „Gipfelwanderung“, welche man an nicht ganz so motivierten Tagen gut und gerne machen kann.

Schreibe einen Kommentar