Hoher Burgstall

Eingetragen bei: Bergsteigen, Home, On Tour, Trailrunning | 0

Es kommt halt doch immer anders als man plant. Eigentlich wollte ich den letzten der „Stubaier Seven Summits“ im Laufschritt von Zuhause aus machen, aber nachdem mein Knie etwas spinnt und die Sonnenseite doch anziehender war, machte ich mich mit Nina von Fulpmes auf den Weg. Über die Forststraße und einem kurzen Waldweg ging es zur Mittelstation Kreuzjochbahn und an dieser vorbei hinauf zur Galtalm. Kurz nach dieser war dann endlich Schluss mit der Straße und wir marschierten unter der Lifttrasse einen netten Panoramasteig hinauf bis zur Bergstation.
Bei dieser war dann für Nina auch schon Schluss und ich machte mich im leichten Laufschritt entlang des Panoramaweges zum Sennjoch und von dort weiter. Vorbei am Niederen Burgstall und über den schattigen Direktanstieg rauf auf den Gipfel. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es dann über den Südanstieg wieder retour und weil ich wohl nicht so schnell wieder hier herauf kommen werden noch fix auf den Niederen Burgstall. Dass der halt auch noch gemacht ist! Über den Aufstiegsweg dann wieder im Laufschritt retour zur Bergstation Kreuzjoch, wo Nina gut 1:20 in der Sonne auf mich gewartet hatte.
Nach einer kurzen Pause ging es dann über den Steig wieder hinunter zur Galtalm und der Forstraße folgend ins Tal.
Burgstall ist jetzt zwar nicht der Prominenteste Gipfel und die Seven Summits sind mir im Eigentlichen ziemlich egal, aber wenn man sich was einbildet…
Und auch wenn es nicht der Lauf war, den ich mir vorgestellt hatte, bin ich im oberen Teil wenigstens doch noch zum Trailrunning gekommen. Wobei ich zugeben muss, dass der „La Sportiva Trango alp GTX“ KEIN Laufschuh ist!

volle Distanz: 18336 m
Maximale Höhe: 2592 m
Minimale Höhe: 975 m
Gesamtanstieg: 1727 m
Gesamtabstieg: -1723 m
Download

Schreibe einen Kommentar