Aperer Freiger (3262m)

Veröffentlicht in: Bergsteigen, Home, On Tour | 0

Bei so einem heißen Wochenende wie diesem, kann man eigentlich nur zwei Sachen machen. In die Berge flüchten oder sich am See abkühlen.
Wir haben heute beides kombiniert. Um 5:00 ging es mit dem Rad von Axams nach Innsbruck und anschließend um 05:30 über die Autobahn nach Schönberg und weiter in Richtung Gletscherbahnen. Kurz nach Ranalt steht die Krawa-Alm und gleich anschließend haben wir uns auf der gut besuchten Parkplatz gehauen. Über einen schönen Steig geht es anfangs durch den Wald bis auf ein schönes Plateau auf welchem die erste Alm (Sulzenaualm) liegt. Diese wurde rechts liegen gelassen und wir machten uns an den Steig hinauf zur Sulzenauhütte. Auch diese sollte uns erst später sehen also weiter zur ‚Blauen Lacke‘ und anschließend über etwas Blockkletterei auf den 3262m hohen Gipfel, dem ‚Aperer Freiger‘.
Um kurz vor zehn Uhr erreichten wir unser Ziel und konnten uns nach kurzer Stärkung das Treiben auf dem Wilden Freiger, dem Zuckerhütl,… ansehen und uns gemütlich auf dem verlassenen Gipfel hinlegen. Nach ca. 45 Minuten machten wir uns dann doch wieder an den Abstieg zur ‚Blauen Lacke‘, welche wir den unzäs hligen Wanderern, welche es sich am See gemütlich machten zum Unverständnis als Badesee nutzten, bevor wir uns wieder zur Sulzenauhütte und anschließend ins Tal machten.

Schreibe einen Kommentar