Trollenyken

Veröffentlicht in: Bergsteigen, Home, On Tour | 0

Erster und aufgrund vom Wetter leider einziger Gipfel auf unserer Hochzeitsreise.
Auf unserer Rundreise (Wunderschöne Fjordwelt) durch Norwegen hatten wir unter anderem zwei Tage Aufenthalt in einem Hotel in Grodås. An einem dieser Tage wollten wir unbedingt auf den Berg und nach etwas Recherche habe ich diese traumhafte, wenn auch einfache Tour gefunden.

Von Grodas ging es mit dem Auto nach Nordfjordeid, welches im dortigen Industriegebiet bei der Skipenesbrua-Brücke abgestellt wurde, obwohl knapp 100 Meter nach dieser ein kleiner Parkplatz am Beginn der Forststraße gewesen wäre – haben wir halt leider nicht gewusst, aber egal.

Bereits nach der ersten Kurve der Forststraße zweigten wir von dieser ab und folgten einem kleinen Steig, welcher uns in einer guten Stunde durch den Wald hinauf zur Skipenessetra-Alm brachte.
Die unbewirtschaftete Alm, welche etwas an einen Hobbit-Bau erinnerte, ließen wir rechts liegen und folgten bei langsam schlechter werdendem Wetter dem gut erkennbaren Aufstiegsweg, welcher über Büsche und Wiesen in steinigeres Gelände und anschließend in einer weiteren Stunde auf den Gipfel führte.
Auch wenn wir nur zwei Stunden Aufstieg hatten, wurden wir am Gipfel mit einer fantastischen Aussicht belohnt, wenngleich diese bei schönem Wetter sicherlich noch um einiges überwältigender ist.

Im Rücken der 22km lange „Hornindalsvatnet“ (See). Zur Linken, zur Rechten und gerade aus der Nordfjord mit ein paar Seitenarmen. Perfekte Tourenwahl!

Schreibe einen Kommentar