Praxmarer Grieskogel

Veröffentlicht in: Home, On Tour, Skitour | 1

Nach einem gelungenen Skitag am Samstag wollten wir am Sonntag wieder ein paar Höhenmeter machen. Spät am Abend noch schnell das Tourenziel ausgemacht und am Morgen dann gemeinsam von Axams nach Praxmar. Anfangs mussten wir uns den Weg noch mit „dem ein oder anderen“ Lampsenspitzaspiranten teilen, bevor wir bei der Koglalm vorbei nach Norden stiegen. Über Stock und noch mehr Stein ging es dann über die Praxmarer Alm hinauf ins gleichnamige Kühgrübl, wo endlich etwas mehr Schnee auf uns wartete. Von dort ging es noch über einen etwas steileren Hang, welcher mir bei der Planung etwas Kopfzerbrechen bereitete und mich evtl. zur Umkehr bewegt hätte, problemlos hinauf zum flachen Gipfelhang und über den Grat weiter zum Praxmarer Grieskogel.
Bei sicheren Verhältnissen wäre es dann direkt vom Gipfel über den 35° steilen Hang gegangen, bei der aktuellen Situation aber leider nicht, weshalb wir entlang der Aufstiegsspur abgefahren sind. Mehr oder weniger bis auf die „Praxmarer Alm“ kam uns dann wider erwarten aufgrund der tollen Abfahrt immer wieder ein Juchezer über die Lippen. Selbst der folgenden Slalom bis zur Koglalm war dann nicht so schlimm wie erwartet sondern im Eigentlichen recht lustig und gut zu fahren.
Die weitere Abfahrt ging dann mehrmals die Rodelbahn kreuzend durchs freie Gelände und für mich ganz am Ende noch die Kanten schleifend über einen der vielen Steine, welchen ich noch unbedingt mitnehmen musste!
Alles zusammen war es aber eine gelungene, ab der Koglalm sehr einsame (lediglich eine abfahrende Person beim Aufstieg) Tour mit eigentlich recht guten Verhältnissen.

  1. Freihut – frosti.at

    […] der Straße entlang retour und dann der Beschilderung folgend, ging es stetig bergan, unterhalb vom Praxmarer Grießkogel vorbei auf ein großes Plateau und weiter zum Panoramagipfel. Auch wenn es mehr eine therapeutische […]

Schreibe einen Kommentar