Franz-Senn-Hütte

Veröffentlicht in: Home, On Tour, Skihochtour, Skitour | 3

Am Freitag ging es bei schlechter Sicht und leichtem Schneefall nach Seduck im Oberbergtal, von wo aus wir mit prall gefüllten Rucksäcken (Materialtransport wäre zwar möglich gewesen, lag aber nicht in unserem Interesse) über die Oberiss Alm zur Franz-Senn-Hütte aufgestiegen sind. Leider mussten wir oberhalb der Alm für ein paar 100 Meter die Ski tragen, was uns für den Abstieg keine Hoffnung auf eine gute Abfahrt machte.
Nachdem wir bereits zu Mittag auf der Hütte waren, wollten wir den Nachmittag natürlich nicht dort absitzen und somit ging es mit den Ski nach Süden und hinauf in Richtung „Innere Sommerwand“. Leider mussten wir dieses Vorhaben aber aufgrund der Sicht (vielleicht 50m) noch vor dem Sommerwandferner abbrechen und somit gab es in der Nähe der Hütte eine kleine Gletscherübung und anschließend einen netten Hüttenabend.

Samstag: Innere Sommerwand (3.122m)
Sonntag: Ruderhofspitze (3.474m)
Montag: Östliche Knotenspitze (3.082m) – oder auch nicht

Der Abstieg von der Hütte nach Seduck war dann eine Abwechslung zwischen Skifahren und Skitragen, wobei wir es relativ lange mit dem Skifahren versucht haben.

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar