Crni Vrh – Schwarze Spitze

Eingetragen bei: Home, On Tour | 0

Tag sieben von unserem Trip durch Kroatien. Heute stand der Nationalpark Paklenica mit seinen Winnetou Schauplätzen am Programm. Laut unserem Führer mit schönen ausgeschilderten Wegen und Informationen über die Drehorte. Die Schilder Winnetou I bis X waren allerdings alle entlang der Straße und für uns eher Parkplatznummern, weshalb wir dem Wanderweg in die Paklenica-Schlucht folgten und unser Glück weiter drinnen im Nationalpark suchten.
Nach dem anfänglichen Pfad, von welchem unzählige Kletterrouten die Wände links und rechts empor gingen, fand die Schlucht nach etwa 2,5km und gut 200 Höhenmetern ein Ende und eine Art Forststraße führte uns weiter ins „Gebirge“.
Nach weiteren vier Kilometern und „beachtlichen“ 100 Höhenmetern erreichten wir eine Hütte auf welcher uns der Wirt irgendwie zu verstehen gab, dass es keine ausgeschilderten Drehorte gab. Dafür brachte er uns auf einen in gut zwei Stunden erreichbaren Gipfel, den „Crni Vrh“.
Mit dem in Aussicht stehenden tollen Panorama über den Nationalpark sowie Tiefblicke hinab zum Meer beschlossen wir dann, dem nicht enden wollenden Pfad zum Gipfel zu folgen. Bei gut 30°, hoher Luftfeuchtigkeit und aufgrund des dichten Bewuchses kaum Sicht machten wir uns in etwas weniger als der angegebenen Zeit zum Gipfel, um dort dann auf einen Sendemasten zu treffen, welcher zwischen den vielen Bäumen heraus ragte und wohl die „Schwarze Spitze“ des ansonsten komplett grünen Gipfels war.
Bis auf eine ca. 60 minütige Abstiegsalternative, entsprach der Rückweg unserer Aufstiegsroute und kurz nach 19:00 erreichten wir endlich unser Auto am Parkplatz oder Drehort Winnetou II.
Auch wenn es weder die erhofften Drehorte noch eine „Schwarze Spitze“ mit uneingeschränktem, tollen Panorama waren, war es dennoch eine nette Wanderung in toller Umgebung!

Schreibe einen Kommentar